Archiv

Jennifer!?!?

Halli hallo,

Germany's Next Topmodel ist bekannt und das gibt mir doch schon wieder Anlass zu schreiben: Jennifer??? Was soll das denn? Neeeein! Okay, ich habs ja nie richtig geguckt, aber sooo toll fand ich die jetzt nicht. Eigentlich hätte ja eh Wanda gewinnen sollen, aber sonst hätte es find ich Janina werden sollen... nur weil Jennifer so lange Beine hat!? Ach nee... und dann sagt sie auch noch so im Interview ,,ich bin eben ein besonderer Typ; Janina und Christina auch, aber meine laaaangen Beine heben mich hervor...'' Jajaja - und wenn du in einen Raum kommst, machen alle "WOW" (das hat sie auch gesagt)......... tut mir leid, ich finde das nur Wanda und Janina gegenüber ungerecht. Aber Lena G. wird eh nie übertroffen...

Ansonsten... ich hab schon von so vielen die Frage gestellt bekommen, wie mein Speaking Exam war und bevor ich es noch öfter beantworten muss, lieber hier ein letztes Mal: ganz gut. Okay, ne andere Antwort kann man von Maren auch nicht erwarten oder? Ich konnte zum Glück mit einer aus meinem Kurs machen, die mir am Abend vorher noch ne sms geschrieben hat, weil sie kurz vor mir ihren Termin hatte. Wir sind dann einfach zusammen hingegangen und die haben uns dann gleich gefragt, ob wir gemeinsam machen wollen - wollten wir natürlich. War dann auch ganz gut, weil man sich halt kannte und verstanden hat (ist bei manchen Leuten mit Akzent - deren Englisch aber ansonsten trotzdem super gut ist - echt schwerer). Andererseits hat sie recht viel geredet und ich kam dann manchmal etwas kürzer, weil sie ihr auch mehr Fragen gestellt haben, aber kann sein, dass sie sich bei ihr einfach unsicherer waren, was sie ihr geben sollen. Ich fand, ich hab recht normal geredet, jetzt keine super tolle Sprache benutzt, aber auch nicht wenig gesagt (wenn ich was sagen konnte).... also das ging. Aber da war so ein 2 Minuten Monolog bei, wo man aus dem Stand raus eine Presentation zu einem Thema machen sollte und mein Thema war nicht so toll, deshalb war das nicht so super wie sonst im Unterricht, aber die Zeit ging super schnell rum und das ist eigentlich ein gutes Zeichen. Meine Lehrerin meinte auch, wenn sie mich als schwach eingeschätzt hätten, hätten sie mich mehr gefragt, damit ich mich noch verbessern kann, so fair seien sie da. Außerdem wird man schlechter benotet, wenn man seinen Partner nicht so viel reden lässt - und nicht umgekehrt. Also, mal schauen. Insgesamt gesehen muss ich aber sagen, dass ich mir eh nicht so sicher bin, ob ich das Cambridge Examen bestehe, weil Proficiency echt sehr sehr schwer ist. Aber mir bleibt dann ja immer noch TOEFL Ende Juni.

Hmm, des weiteren muss ich zugeben, dass mir hier gerad alles ein wenig schwerer fällt. Ich will nach Hause, bin demotivierter, schneller genervt. Vor allem von der Arbeit. Irgendwie bin ich auch ein bisschen in Panik, weil das eventuelle Studium auch immer näher rückt und ich das Gefühl hab, ich hab dann auch in Braunschweig nur noch voll wenig Zeit, je nachdem wann es dann anfängt. Würde ich nach Holland gehen (nur so eine wage Idee, die ich noch gar nicht allen offenbart habe...), würde das schon im September anfangen; dann bleibt mir nur der August. Und das ist so wenig. Naja, auch wenn ich es anders vielleicht lieber will, gehe ich eh eher davon aus, dass ich in Deutschland bleiben werde und dann hab ich ja immerhin noch bis Oktober, zwar nur einen Monat mehr, aber dennoch gleich doppelt so lange.

Katha ist gerad hier. Wir sitzen hier beide mit unseren Laptops aufm Schoß... zu zweit gammeln ist gleich viel schöner... und wir planen unseren Samstagsausflug, wir wollen in den Hampton Court Palace. Das wird schön! Und da hab ich schon mein Listening Examen hinter mir. Juhu! Ich glaub nach diesen ganzen Examen bin ich eh wieder viel entspannter... Juli genieß ich dann nochmal so richtig. Und dann komm ich wieder. Jap, jap, jap!

Aber denkt jetzt nicht mir geht es zu schlecht hier. Gestern war ich sehr genervt, weil Katherine viel zu spät kam, aber heute war voll cool, Cerys und ich haben Lilo und Stich geguckt und das ist ja sooo was von süüüüß. (Katha hat mir eben auch einen ganz süßen Winnie Pooh Waschlappen mitgebracht, einfach so; wo ich gerad beim Thema süß bin..) Uuuund, ich hab heute Hähnchenfleisch gebraten und dazu so Reis mit Erbsen drin gemacht, das war vooooll lecker, mal was anderes. Als wär das jetzt voll das exotische Essen.... naja, Cerys und ich halt (wir haben beim Essen ja den gleichen "einfachen" Geschmack)...

Okay, ihr Lieben - ich vermisse euch echt sehr dolle.... drücke euch und denk an euch,

Eure Maren

PS: Wo ich immer dran denken muss, ein Zitat von Katherine: it's not about places but about people.... und ich muss immer an Zuhause denken, aber es ist nicht "das Zuhause", das ich vermisse, sondern die Leute ... euch, die Mami, den Papi, die Lisa, die Freunde, auch die, mit denen ich einfach viel telefoniere und rede... ich will nur sagen, dass das keine leeren Worte von mir sind, sondern gemeinte Worte... denn, denn... machts guuuut! :-*

5.6.08 21:34, kommentieren

Schwarz-Rot-Gold

Hallo ihr Lieben,

ich dachte ich schreib euch kurz waehrend ich bei Skype auf meine Eltern warte. Sie haben auch schon sehr oft auf mich gewartet... nicht, dass jetzt ein falscher Eindruck entsteht. Ich bin extra an Katherines Laptop, weil ich in letzter Zeit Probleme mit meinem Headset hatte, d.h. meine Eltern duerfen mich gleich sogar sehen, welch Freude... und vielleicht ist Lisa sogar auch dabei. Eigentlich koennt ich vormittags oefter mal an diesem Laptop skypen, mit den Leuten die es haben, damit ihr mich auch sehen koennt...

Mir geht es gerade sehr gut. Ich hatte ein sehr schoenes und mich wieder aufbauendes Wochenende und ausserdem scheint die Sonne ganz, ganz dolle - da kann es einem ja gar nicht schlecht gehen.

Freitag hab ich schon wieder mit Katha bei mir Zuhause rumgechillt... weil ich ja dann Samstag mein Examen hatte und sie es bei mir so schoen findet. ;-) Das Listening Exam am Samstag war schon mal viel besser als das Speaking. Ich musste zumindest nicht alles erraten und manche Aufgaben waren sogar recht leicht; das war echt mal aufbauend. (An dieser Stelle kamen dann Mama und Lisa zu Skype... also zwischen den Zeilen liegen jetzt ca. 1,5 Stunden.)

Nach dem Examen bin ich auch gleich wieder Katha in die Arme gefallen... Scherz, ich schreib das nur so, weil ich sie in letzter Zeit echt viel sehe... wir sind dann nämlich mit dem Zug nach Hampton gefahren und waren dort am Hampton Court Palace. Allerdings nicht im Gebäude selbst (zu teuer), sondern nur in den Gärten darum und im... tadaa... Labyrinth. Das war voll cool. So ein Heckenlabyrinth. Soll wohl weltbekannt sein, dafür ist es aber doch recht klein. Mag so was aber dennoch immer. Und die Gärten waren natürlich auch wunderschön. Abends waren wir dann noch kurz mit Anna und Kerstin im Pub und das war sehr nett.

Sonntag war ich schon wieder shoppen... mit Kerstin. Ich hab mir endlich so eine Tasche gekauft, die ich mir schon wochenlang immer wieder bei Mango angeguckt hab... die ist so schwarz und eher edel und es passt sogar ein Laptop rein oder ne 2 Liter Flasche, echt super. Und nun war sie um 30 % reduziert; da musste ich ja zuschlagen. Außerdem hab ich mir noch zwei Tops gekauft. Eins, weil es billig und grün war und mir deshalb gut stand und trotzdem schick aussieht und eins, weil ich etwas rotes zum EM-Start brauchte.

Wegen des guten Wetters waren wir dann erstmal im Park und sind dann zu einem deutschen Pub gelaufen, um das Spiel zu sehen. Schön schwarz, rot, gold (ok, das fehlte bei mir... bis auf die Armreifen vielleicht) angezogen. Im Pub war es total irre. Nur Deutsche! Vor allem: deutsche Männer. Die meisten Deutschen, die ich hier kenne sind ja Au Pairs und deshalb weiblich, aber beim Fußballgucken zeigt sich dann doch mal das andere Geschlecht in der Überzahl. Und - oh mein Gott - die hatten da Currywurst mit Pommes und alle möglichen Schnitzel mit Pommes. Es hätte mich echt fast verführt, aber da ich eigentlich keinen Hunger hatte und das vollkommen überteuert war, werde ich wohl wann anders darauf zurückgreifen. Annika und ich überlegen Donnerstag wieder hinzufahren... also, maybe, maybe... Jedenfalls fühlt man sich dort auf Anhieb total wohl und Zuhause, dazugehörig und das war irgendwie toll, wobei einen auch die Vor- und Nachteile des deutschen Volkes aufgefallen sind.

Heute war auch ein toller Tag. Ich war mit Cerys beim Eismann und wir haben Alvin and the Chipmunks geguckt, was totaaal süß war. Aufregend was ich hier so mache, ne? Dieses chillige Leben muss ich echt noch in vollsten Zügen genießen... obwohl ja Donnerstag mein Examen ist, aber das wird schon werden. Je näher es rückt, desto egaler wird es mir irgendwie. Aber Schreiben kann ich ja auch.

Also, damit verabschiede ich mich jetzt von euch. Ich hoffe ihr genießt die sommerlichen Tage und habt Spaß beim EM-Schauen! Italien scheint ja bisher ein wenig zu zuversichtlich gewesen zu sein... hohoho. In England gibt es überings keine McDonalds-EM-Aktion... hab gehört sonst ist die in Europa überall. Aber ganz ignoriert wird das Thema hier auch nicht; in der Zeitung gibt es zum Beispiel Tabellen, welches Land man statt England unterstützen soll... Deutschland steht natürlich ganz unten: Germans supported by... umm.. Germans!? Jaja...

Okay, ich hab euch lieb - deutsch oder nicht,

Eure Maren

1 Kommentar 9.6.08 21:42, kommentieren